Diese Seite anzeigen in :   Französisch   Niederländisch   Deutsch
 
  SUCHE

 
Berufssektoren > Eigenkontrolle > Lockerungen > HACCP und gelockertes HACCP
Berufssektoren Über die FASNK Organigramm Kontakt Ausfuhr Drittländer Checklisten "Inspektionen" Eigenkontrolle Finanzierung der FASNK Gesetzgebung Labor Lebensmittel Pflanzenproduktion Pflichterklärung Selbstständige Tierärzte Tierproduktion Verkauf auf dem Bauernhof Zulassungen, Genehmigungen und Registrierungen Praktisches Publikationen Beratungsdienst Ombudsdienst Ausschusses Auditausschuss Beratungsauschuss Wissenschaftlicher Ausschuss Verbraucher

Achtung : Die deutsche Fassung der Website der Föderalagentur enthält nur einen Teil der Informationen, die in der französischen oder niederländischen Fassung verfÜgbar sind.



 

HACCP und gelockertes HACCP



Die Einhaltung der Hazard Analysis Critical Control Points (HACCP)

 

Das HACCP einhalten bedeutet:

  • Identifizierung jeder Gefahr, die vermieden, ausgeschaltet oder auf ein annehmbares Niveau gebracht werden muss;
  • Identifizierung der kritischen Kontrollpunkte, wobei eine Kontrolle unerlässlich ist, um jegliche Gefahr auszuschalten oder auf ein annehmbares Niveau herabzusetzen;
  • Festlegung kritischer Kontrollpunkte und kritischer Grenzwerte, um die identifizierten Gefahren vorzubeugen, auszuschalten oder herabzusetzen;
  • Erstellung und Einhaltung effizienter Überwachungsverfahren von kritischen Kontrollpunkten;
  • Erstellung von Korrekturhandlungen, wenn die Überwachung zeigt, dass ein kritischer Kontrollpunkt nicht vollständig beherrscht wird;
  • Verfahren festlegen, die es ermöglichen, zu kontrollieren, ob die Maßnahmen korrekt funktionieren;
  • Erstellung von Dokumenten und Registern, die an die Art und Größe des Unternehmens angepasst sind, zur Überprüfung der tatsächlichen Umsetzung der Maßnahmen;
  • Erstellung, sofern erforderlich, von Proben- und Analyseplänen.

Nach oben


Die Einhaltung vom gelockerten HACCP

 

Die Einhaltung vom gelockerten HACCP besteht daraus, folgenden Prinzipien einzuhalten, neben den guten Hygienepraktiken:

  • die Gefahren, die Identifizierung der kritischen Punkte und die Korrekturaktionen können vorher im Rahmen eines Handbuchs definiert werden;
  • die kritischen Grenzwerte können basierend auf den entsprechenden gesetzlichen Normen und/oder in Ermangelung von Normen, basierend auf einer sensorischen Beobachtung und/oder eines Handbuchs festgelegt werden;
  • bezüglich der Überwachungsverfahren kann sich die Verpflichtung ein Register der durchgeführten Kontrollen zu führen auf die Registrierung der Nicht-Konformitäten beschränken. Trotzdem müssen alle Analyseergebnisse aufbewahrt werden;
  • die Dokumentation über das HACCP System kann durch ein Handbuch ersetzt werden;
  • die Registrierungen der durchgeführten Kontrollen müssen sechs Monate nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums oder des Verbrauchsdatums oder in Ermangelung mindestens sechs Monate aufbewahrt werden.

Unsere Aufgabe ist es, dafür Sorge zu tragen, dass alle Akteure der Kette den Verbrauchern und einander bestmöglich garantieren, dass die Lebensmittel, Tiere, Pflanzen und Erzeugnisse, die sie verzehren, halten oder verwenden, zuverlässig, sicher und geschützt sind, jetzt und auch in Zukunft.

Druckversion   |   Änderungsdatum 15.02.2019   |   Nach oben


Copyright © 2002- FAVV-AFSCA. Alle Rechte vorbehalten.